Schulungen | Seminare | Vorträge | Workshops | Coaching

Blickwinkel erweitern - neue Horizonte erreichen

Wissenschaftliche Arbeiten, welche sich im Gesundheitswesen mit Fragen bezüglich Sexualität auseinandersetzen, bestätigen immer wieder, dass vermehrte Schulung notwendig ist, besonders für Pflegende und ärztliche Fachpersonen. 

 

Als Pflegefachfrau hatte ich selbst vor vielen Jahren erfahren, wie anspruchsvoll es ist, Menschen adäquat zu betreuen, die zu ihrer Sexualität fragen stellen und darüber reden möchten.
Was sagen? Welche Worte wählen? Wie sich verhalten? Fragen um Fragen, die mir seit vielen Jahren in der Erwachsenenbildung begegnen.


Ich unterstütze Fachpersonen, die im Sozial- und Gesundheitswesen arbeiten, Worte, bzw. Kommunikationsstrategien zu finden und vermittle Wissen, damit Themen der Sexualität und Bedürfnisse der sexuellen Gesundheit adäquat in Betreuungskonzepte integriert werden können.


Ihr Nutzen liegt auf der Hand 

  • Sie können Missverständnissen, Unbehagen und Übergriffen vorbeugen für Betreute, wie auch für die Betreuenden.
  • Sie werden dem steigenden Bedarf an Sensibilität und ethisch korrektem Umgang mit Themen zu  Sexualität besser gerecht werden.
  • In diesem Sinne wird der Betreuungsort, z.B. für chronisch Kranke, oder der Lebens-und Betreuungsort von Menschen im Alter oder mit einer Behinderung viel attraktiver. Im Gegenzug wird der Arbeitsplatz sicherer.

Es bringt eine Verbesserung der Lebensqualität aller Involvierten.


Übrigens...

Es geht nicht mehr lange, dann werden die Hippies der 60-70iger Jahre zu betreuen sein - zu Hause oder in Institutionen - und sie waren Teil der ersten grossen "sexuellen Rebellion". Da wäre es doch gut, vorbereitet zu sein.


Sie möchten gerne mehr Informationen? Melden Sie sich bei mir - unverbindlich - für ein Gespräch.

Bis bald und ich freue mich auf Sie.

+41 (0)79 655 55 67